Herzlich Willkommen


Wir freuen uns Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können und laden Sie herzlich dazu ein sich auf der Seite umzusehen, um unseren Verein mit seinen Mitgliedern und Tieren näher kennen zu lernen.

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen unter anderem einige Informationen zur Rassegeflügelzucht vermitteln und Sie über anstehende Versammlungen und sonstige Termine informieren.

 

Wir hoffen Ihnen unser Hobby Geflügelzucht näher bringen zu können und wünschen all den Züchterinnen und Züchtern unter unseren Besuchern viel Erfolg in der Zucht und der alljährlich im Herbst kommenden Ausstellungssaison. 


Rassegeflügelzucht - was ist das?

Die Mitglieder unseres Vereins haben sich dem Erhalt der vielen verschiedenen Geflügel- und Taubenrassen verschrieben, die nach einem festgelegten Standard gezüchtet werden.

Ganz so wie es auch bei Hunden und Katzen verschiedene Rassen gibt, ist es dem Kenner des Rassegeflügels möglich, auf den ersten Blick die Rasse eines Huhnes, einer Gans oder einer Taube zweifelsfrei zu identifizieren. Reinrassig gezüchtetes Geflügel (dazu zählen neben Hühnern und Tauben auch Gänse, Enten, Puten und Perlhühner) leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der genetischen Vielfalt und eine ganze Reihe von Rassen wurde und wird mit Hinblick auf eine optimale Anpassung an ihre Umwelt gezüchtet.

All diese Rassen haben ihren eigenen Charakter, ihre eigene Faszination in den Augen des Betrachters und Züchters. Ob nun Pute oder Taube - es gibt für jeden Geschmack die passende Rasse.

Bedingt durch die Vielzahl an den verschiedenen Variationen des Rassegeflügels ist es durchaus auch möglich verschiedene Rassen im heimischen Garten zu halten - es sind nicht immer große Flächen hierfür erforderlich.
Eines der erklärten Ziele unseres Vereines und unseres Dachverbandes des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG) ist der Erhalt und die Förderung der bisher bekannten Rassen des Rassegeflügels. Dies beinhaltet nicht nur eine reine Selektion auf äußerliche Merkmale sondern auch im Erbgut verankerte Leistungseigenschaften einer Rasse. Diese Leistungseigenschaften werden über die Zuchtbücher erfasst und dokumentiert.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Vereinsziele ist aber auch die Arterhaltung bei Zier- und Wildgeflügel, um die sich mehrere Mitglieder bemühen.

Beim Ziergeflügel wird hingegen nicht von "Rassen" sondern von "Arten" gesprochen. "Arten" deswegen, da hier keine Selektion auf vom Menschen festgelegte Schönheits- oder Leistungsmerkmale erfolgt, sondern der Erhalt der von der Natur vorgegeben Erscheinung des Tieres im Vordergrund steht. So spricht der Fachmann von Hühnerartigen, Wildtauben und von Wasserziergeflügel. Ob nun Rassegeflügelzucht oder Arterhaltung beim Ziergeflügel, beides ist in der Praxis angewandte Tierliebe.